Hydraulischer Abgleich


Ohne hydraulischen Abgleich lassen sich pumpenferne Räume oft nur schwer beheizen. Es sei denn, man erhöht die Pumpenleistung oder die Vorlauftemperatur.



Das jedoch führt dazu, dass Räume oder Wohnungen in der Nähe der Pumpe mit Wärme überversorgt werden und insgesamt deutlich mehr Energie verbraucht wird als nötig. Gleichzeitig erhöht sich dadurch die Rücklauftemperatur, was eine Brennwertnutzung verhindert.



Auch ist eine stärkere Pumpe keine sinnvolle Alternative zum hydraulischen Abgleich. Denn zu hohe Fließgeschwindigkeiten in den Rohrleitungen verursachen störende Strömungsgeräusche und das bei unnötigem Stromverbrauch der Pumpe.